CannaTrade
15. – 17. Mai 2020
BernExpo, Bern
Presenting Partner

Visitatori

Ticket e orari

Biglietto visitatore per CannaTrade 2020

Ci sono sconti per i principianti!
Acquista ora i tuoi biglietti e approfitta di prezzi super bassi:

Biglietto giornaliero

  • fino alla fine di settembre 2019: CHF 10.-
  • fino alla fine di novembre 2019: CHF 11.-
  • fino alla fine di gennaio 2020: CHF 12.-
  • fino alla fine di marzo 2020: CHF 13.-

Offerta speciale
Prenotazione anticipata -biglietto per 3 giorni fino alla fine di dicembre 2019: CHF 29.-

Prezzi acquisto giornaliero: coming soon

L'ingresso a CannaTrade è consentito a partire dai 18 anni.
Accompagnato da adulti è consentito anche per i bambini sotto i 18 anni di età.

Prevendita

Business Visitor-Ticket

Le iscrizioni per i Business Visitors iniziano ad gennaio 2020.

Ringraziamo per la Vostra pazienza; saremo ben lieti di poterVi accogliere come nostri graditi ospiti alla CannaTrade 2020..

 

CannaTrade Ticket

 

 

Orari di apertura

coming soon

 

 

Location

Halle 4.1, BernExpo, Bern

La CannaTrade ritorna alle sue origini! La primissima CannaTrade ebbe luogo nella leggendaria „Festhalle“, divenuta ora il padiglione 4.1 della BernExpo. I fedelissimi se ne ricorderanno benissimo ... Nei prossimi anni l’attuale padiglione 4.1. subirà dei cambiamenti ed ammodernamenti – godiamoci dunque insieme ancora una volta il fascino e la magia dell’ originario padiglione della CannaTrade di Berna!

Tutt’attorno al padiglione 4.1 trasformeremo l’immensa area esterna in un Hemp Food Festival e Chilloutarea, con stand gastronomici provenienti da tutto il mondo ed attrazioni musicali e culturali.

La BernExpo si trova al „Guisanplatz“ a Berna ed è facilmente raggiungibile dall’uscita autostradale „Bern Wankdorf“, dalla stazione ferroviaria Bern Wankdorf oppure con il tram numero 9.

www.bernexpo.ch

CannaTrade BernExpo

 

 

Arrivo

Trasporto pubblico

Una rete ferroviaria molto fitta collega Berna non solo con tutto il territorio nazionale ma anche con tutte le maggiori città europee. Dalla stazione centrale di Berna si può raggiungere la fiera in pochi minuti utilizzando il tram o treni veloci (S-Bahn).

Dalla stazione centrale si raggiunge l’area espositiva

Con il tram numero 9: scendendo alla fermata „Guisanplatz Expo“

Con Ie S-Bahn (treni veloci) S1/S2/S3/S4/S31/S44: fino a Bern Wankdorf, proseguire poi con il tram numero 9 fino alla fermata di Wankdorf  Center

Con il bus linea 20: fino alla fermata Wankdorf Bahnhof, proseguire con il tram numero 9 fino alla fermata di Wankdorf Center.

www.bernmobil.ch
www.sbb.ch

 

 


 

Maccchina

L’area espositiva si trova a poche centinaia di metri dall’incrocio autostradale „Wankdorf“. Usciti dall’autostrada, seguite l’indicazione „BERNEXPO“/“expo“. Sarà possibile parcheggiare nell’Expo-parking oppure nei parcheggi circostanti non coperti.

Indirizzo navigatore:
Mingerstrasse 6
3014 Berna

CannaTrade BernExpo

 

 


In aereo

L’aeroporto Bern-Belp si trova in prossimità dell’area espositiva. Dagli aeroporti intercontinentali di Zurigo e Basilea si raggiunge la fiera di Berna con i mezzi pubblici in circa 90 minuti, dall’aeroporto intercontinentale di Ginevra in circa 2 ore.

Aeroporto Bern-Belp (8 km): Transfer in macchina 15 min., transfer in treno 35 min.
Aeroporto Zurigo (130 km): Transfer in macchina 90 min., transfer in treno 80 min.
Aeroporto Basilea (101 km): Transfer in macchina 75 min., transfer in treno 80 min.
Aeroporto Ginevra-Cointrin (160 km): Transfer in macchina  120 min., transfer in treno 110 min.

 

 

Alberghi

Accanto alla fiera si trova un complesso alberghiero con 300 stanze da 1 a 4 stelle. Nelle vicinanze come pure nel centro città il visitatore può trovare a sua disposizione molti ulteriori alloggi, dalla semplice pensionie all’ hotel di 5 stelle.

Potete trovare e prenotare il Vs. alloggio online dalla piattaforma di prenotazione gestita da „Bern Tourismus“.

L’ente „Bern Tourismus“ è a Vostra completa disposizione per ulteriori informazioni circa il Vostro alloggio come pure per „cosa vedere a Berna“.

booking.bern.com
bern.com

CannaTrade Hotels

 

 

FAQ

Wir bitten unsere Besucher herzlich, möglichen Abfall in die dafür vorgesehenen Behälter zu werfen.
Der Eintritt zur CannaTrade ist ab 18 Jahren gestattet. Nur in Begleitung erwachsener Personen ist der Zutritt auch für Kinder unter 18 Jahren erlaubt.

Unter folgendem Link finden sie alle Informationen rund um die Anfahrt zur CannaTrade.ch:

www.cannatrade.ch/visitors#arrival

Alle Informationen für Aussteller sowie die Ausstellerliste sind unter www.cannatrade.ch/exhibitors zu finden.
Die CannaTrade führt konsequent Ausweiskontrollen durch, daher muss sich jeder Besucher mit einem amtlichen Ausweis (ID, Pass, Führerausweis) ausweisen können. Danke für das Verständnis!
Die Messeleitung rät allen Besuchern davon ab, mit dem Auto an die Messe zu fahren. Als Besucher mit öffentlichen Verkehrsmitteln dürfen Sie während der Messe mit ruhigem Gewissen Hanf-Bier konsumieren, ohne später in einer Kontrolle negativ aufzufallen.

Die CannaTrade bietet allen Shops, Händlern, Produzenten, Medien und Organisationen, die in irgendeiner Form mit der Hanfpflanze zu tun haben, gratis je zwei 3-Tagespässe zur Messe.

Infos gibt's unter www.cannatrade.ch/visitors/business_visitors

Vedi anche: Cannabis

Benvenuti alla CannaTrade, la fiera della canapa più vecchia d’europa. La storia della CannaTrade inizia ancora nel 2001, quando, in seguito ai „giorni svizzeri della canapa“ ebbe luogo per la prima volta la fiera internazionale della canapa CannaTrade a Berna. Nel 2008 invece si trasferì a Basilea per ben due edizioni per poi letteralmente „spopolare“ a Zurigo fino al 2019. Ma ora, dopo ben 10 anni, è arrivato il momento perchè ritorni all’ovile:

Prossima edizione: BernExpo, Berna, dal 15 al 17 maggio 2020

Cannabis mit weniger als 1% THC ist in der Schweiz als Genussmittel erlaubt. An der CannaTrade werden viele Blüten und Produkte zum Verkauf und Konsum angeboten. Speziellere Gesetze gelten für den Lebensmittel- und Heilmittelgebrauch: Lebensmittel dürfen einen minimalen Anteil von THC enthalten, jedoch ist der Wirkstoff CBD in der Schweiz (noch) nicht als Lebensmittel zugelassen. Ähnliches gilt für den Heilmittelgebrauch: Jedes als Heilmittel angepriesene Produkt muss in der Schweiz offiziell von Swissmedic als Heilmittel zugelassen sein – ansonsten darf keinerlei Heilversprechen abgegeben werden.

Für den Cannabis-Konsumenten bietet der Verein Legalize it viele nützliche Informationen rund um die rechtliche Lage bei Konsum von Cannabis:
http://www.hanflegal.ch/

Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Erde! In China wird Hanf seit über 10'000 Jahren angebaut.

Hanf wächst in nahezu jedem Klima, benötigt keinerlei Pflanzenschutzmittel, verbessert die Böden und kann so universell genutzt werden, wie keine andere Pflanze auf diesem Planeten.

Hanf liefert als einjährige Pflanze auf derselben Anbaufläche nicht nur vier bis fünf Mal soviel Papier wie Waldbestand, wegen der hohen Reißfestigkeit der Hanffaser kann dieses Papier auch öfter recycelt werden als Holzpapier.

Hanf kann den Kahlschlag der Erde stoppen.

Hanf liefert auf derselben Fläche zwei bis drei Mal soviel Fasern wie die Baumwollpflanze, und dies ohne jeglichen Einsatz von Pestiziden. Allein im Baumwollanbau werden 50% aller hergestellten Pestizide eingesetzt.

Hanf kann die Vergiftung von Böden und Grundwasser beenden.

Hanf liefert mit seinen Samen hochwertige Proteine und eine einzigartige Kombination an lebenswichtigen Fettsäuren. Wegen des unproblematischen Anbaus kann er in zahlreichen Regionen der Welt, die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln sichen. Der Hanfsamen ist der Sojabohne ernährungspysiologisch weit überlegen.

Hanf ist Pflanze des 21. Jahrhunderts.

Hanf kann darüber hinaus so vielfältig genutzt werden wie keine andere Kulturpflanze: als Biomasse und Energieträger ebenso wie als Bau- und Faserverbundstoff. Regionale, auf Hanf basierte Kreislaufwirtschaften plus Nutzung von Solarenergie können helfen die globale Klimaerwärmung zu stoppen.

Hanf ist last but not least eines der ältesten Heil- und Genußmittel der Menschheit. Gegen Krämpfe, Übelkeit und viele andere Leiden (einschließlich Stress) liefert Hanf eine hochwirksame Medizin und ist gleichzeitig eine der ungiftigsten Pflanzen, die die Pharmakologie kennt.

Hanf kann die fortschreitende Vergiftung der Bevölkerung durch schädliche Arzneien und Drogen beenden.Die Wende zu einer nachhaltigen, naturverträglichen Wirtschaftsweise wird ohne Hanf nicht möglich sein. Die vollständige Rehabilitierung des Biorohstoffs Nr. 1 ist überfällig. Nachwachsende Rohstoffe, die Sonne und Wasser stellen alles bereit, was die Menschheit im neuen Jahrtausend braucht.

Weiterlesen ...

Hunde dürfen an die CannaTrade mitgenommen werden. Die Messeleitung empfiehlt, sie hauptsächlich in der Chillout-Area zu lassen - denn in einer Messehalle fühlt sich ein Hündchen wohl nicht sehr wohl…
In öffentlichen Gebäuden herrscht Rauchverbot, so auch an der CannaTrade. Für die Raucher gibt's jedoch den grossen Aussenbereich Chillout-Area.

Unter diesem Namen wurden in 1999 und 2000 die ersten Hanf-Veranstaltungen in der Schweiz durchgeführt. Hieraus entwickelte sich letztlich die internationale Hanf-Fachmesse CannaTrade.ch ab 2001.

Vedi anche: CannaTrade

In Svizzera è proibita la vendita di semi di canapa a contenuto THC superiore all’1%. Sono dunque ammessi semi il cui contenuto di THC è appunto inferiore all’1%, tuttavia vanno considerate le apposite leggi agricole nel caso in cui si tratti di coltivazione agricola.
I semi destinatii all’alimentazione sono invece da sempre ammessi e, oltre al loro delicatissimo sapore, rappresentano un alimento prezioso ed altamente salutare.

Vedi anche: Cannabis
cannaTrade Close Btn

CannaTrade Newsletter

Non perdere nessuna notizia?
Registrati ora per la newsletter di CannaTrade!


Sono una persona privata.
Rappresento un'azienda.


Registrati

ToTop